Sie sind hier: Home / Unternehmen / Geschichte

Geschichte

Kurzchronik

50 Jahre Sanitärprodukte. 50 Jahre Innovationen. 50 Jahre Erfahrung.

All dies spiegelt sich wider in der Geschichte unseres Unternehmens. Die wichtigsten Meilensteine und das, wofür das Unternehmen MEPA heute steht, finden Sie hier in unserer kurzen Unternehmenschronik.

Bilder aus der Geschichte MEPAs: Mitarbeiter, Standorte, Messestände, Werbemittel und Produkte können Sie auch als Video-Slideshow sehen.

1963 - Unternehmensgründung

Die Handwerksmeister Willi Pauli und Leo Menden gründen in Rheinbreitbach bei Bonn das Unternehmen als klassischen Handwerksbetrieb für Heizungs- und Sanitärinstallation. Von Anfang an waren der hohe Qualitätsanspruch und die konsequente Orientierung an den Wünschen des Kunden Grundpfeiler der Philosophie der Unternehmensgründer. Dies hat sich bis heute nicht geändert.

Willi Pauli und Leo Menden mit ihren Frauen.

1969 - Erste visionäre Ideen

Es war eine Innovation, der erste höhenverstellbare Wannenfuß, der Ende der 60er Jahre für MEPA den Übergang von einem Handwerks- zu einem produzierenden Industrieunternehmen markierte und der die Montage von Badewannen für den Handwerker revolutionierte.

 

1975 - Mehr Raum für Innovationen

Der Erfolg von MEPA macht eine Ausweitung der Kapazitäten erforderlich. Es erfolgt der Umzug an den heutigen Standort in Rheinbreitbach. Hier wird die Büro-, Produktions- und Lagerfläche in den Folgejahren mehrfach deutlich erweitert.

 

1987 - Moderne Vorwandtechnologie

Als eines der ersten deutschen Unternehmen entwickelt MEPA ein System für die sanitäre Vorwandinstallation in Trockenbauweise. Diese Technologie ermöglicht eine schnellere, rationellere und saubere Sanierung des Bades. Im gleichen Jahr beginnt die Vermarktung elektronischer Spülsysteme.

Aktuelles MEPA VariVIT Vorwand System

1994 - Neues Zweigwerk

In Pegau bei Leipzig entsteht ein neues Zweigwerk. Hier erfolgt der Aufbau einer eigenen Kunststoff-Spritzguss-Fertigung. Gleichzeitig beginnt hier die Produktion und die Vermarktung der industriellen Vorfertigung von Vorwandinstallations-Systemen.

1995 - Moderne Räumlichkeiten

Im Rahmen eines umfassenden Neubaus entstehen am Stammsitz des Unternehmens in Rheinbreitbach ein neues Bürogebäude und ein Schulungszentrum.

1997 - Investition in Elektronik

Mit der Akquisition der Dipl. Ing. Robert Kühnel GmbH in Wien erweiterte das Unternehmen seine Kernkompetenzen um den Bereich Sanitärelektronik. Die Investition in diese Zukunftstechnologie ermöglicht es MEPA nun, sanitärelektronische Lösungen für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich selbst zu entwickeln und zu produzieren.

2003 - Neuer Standort in Wien

Nach erfolgreicher Integration des Wiener Tochter-Unternehmens und dessen Umfirmierung in MEPA Wien erfolgt der Bezug und die Eröffnung eines neuen modernen Firmengebäudes im Süden von Wien.

2003 - Das Air-WC

Mit dem Air-WC bringt MEPA einen Spülkasten mit Zusatznutzen auf den Markt. Das innovative Produkt verfügt über eine integrierte Geruchsabsaugung, die „verunreinigte“ Luft über das Spülrohr aus dem WC abführt und so für konsequente Hygiene im Bad sorgt.

 

2006 - Der erste MEPA Spülkasten

Mit dem Unterputz-Spülkasten "Sanicontrol R11" stellt MEPA erstmals einen in Eigenregie entwickelten und selbst produzierten Spülkasten vor. In diesem Spülkasten kommt ein revolutionäres Spülsystem zum Einsatz, das völlig ohne Dichtungen und bewegliche Teile unter Wasser auskommt.

Das MEPA Air-WC mit dem aktuellen UPSK A31 und der UPSK R11

2009 - Die erste Duschrinne zur Wandmontage

MEPA leitet eine neue Ära bei der Gestaltung bodengleicher Duschen ein. Denn bei der innovativen TersoWALL-Duschrinne ist die gesamte Technik erstmalig in der Wand untergebracht. Der Wunsch nach einem durchgängigen Fliesenbild in Verbindung mit einem nahezu unsichtbaren Wasserabfluss kann nun endlich erfüllt werden.

Aktuelle Duschrinne TersoWALL

2012 - Innovatives Wannenabdichtband

Mit MEPA-Aquaproof feiert ein völlig neues Wannenabdichtband Premiere, das die dauerhaft wasserdichte Fugenausführung beim Einbau von Dusch- und Badewannen spürbar vereinfacht. Charakteristisches Merkmal ist eine elastische und dehnbare Abdichtfläche. Sie sorgt dafür, dass eine spannungsfreie und passgenaue Abdichtung der Wanne zum Baukörper selbst im Eckbereich genial einfach ist.

2015 - Flächenbetätigung MEPA Mondo

Das Angebot der Betätigungsplatten wird um ein neues, eigenständiges Design erweitert. Die Flächenbetätigung Mondo zieht im Bad als stilgebendes Gestaltungselement alle Blicke auf sich. Die großflächige Betätigung inszeniert sich bewusst und hebt sich so vom klassischen Betätigungsplattendesign ab.

MEPA heute - Moderne Strukturen

Heute ist die MEPA - Pauli und Menden GmbH ein nach wie vor inhabergeführtes Familienunternehmen mit drei Standorten, auf dessen Know-How Vertriebspartner und Kunden in ganz Europa und darüber hinaus vertrauen. Unter der Unternehmensmarke MEPA werden Systeme zum Einbau von Bade- und Duschwannen, Lösungen für bodengleiches Duschen, Vorwandsysteme für Trocken- und Nassbau sowie Sanitär-Elektronik für Waschtisch, WC und Urinal produziert und vermarktet.

Unsere Webseite verwendet Cookies und das sog. Facebook Pixel. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr erfahren