Wir brauchen Dich!

Damit Sie unsere Dienste wie den Profi-Chat, Webinar-Anmeldung oder Video-Bereich nutzen können, müssen unsere Partner entsprechende Cookies speichern. Mit Ihrem OK, stimmen Sie dem zu. Uns helfen Sie damit bei dem Ausbau unserer Webseite, da wir u. a. mit Hilfe von Google Analytics sehen können welche Bereiche optimiert werden müssen. So können wir Sie auch in Zukunft optimal über wichtige Branchenentwicklungen und Produktneuheiten informieren. Hier finden Sie die Details zu unseren Cookies, Statistiktools und Diensten.(Datenschutzerklärung) Vielen Dank und viel Spaß auf mepa.de.

Datenschutz
MEPA Profi Chat
Schließen

Sie sind hier: Home / Themen / Stabilität / Montagerahmen Mineralguss

Montagerahmen SF Mineralguss

Für Mineralgussduschwannen

Gemacht für schwere Wannen

Produktvorteile

  • Einfache Montagevorbereitung
    Ab Werk vorkonfektioniert, mit wenigen Handgriffen zusammengebaut.
  • Schwere Wannen einfach schieben  1
    Dank des zum Patent angemeldeten Gleitbandes MEPA EasyMove kann die Wanne einfach über den Montagerahmen geschoben werden, das ermöglicht eine leichte Handhabung auch in sonst schwer zugänglichen Nischen. Der Wandwinkel dient als Gegendruckpunkt beim Schieben.
  • Plug & Play Füße 2
    Die praktischen Klickfüße können werkzeuglos und frei im Profil positioniert sowie verschoben werden.
  • Eckwinkel 3
    Er ermöglicht die schnelle sowie werkzeuglose Größeneinstellung bis 120x120 cm bzw. 120x180 cm. Auch das Kürzen der Profile erfolgt ohne Demontage und die Ecke bleibt immer frei, z.B. Abflussleitungen sind so kein Problem.
  • Verbinder 4
    Die Profile können schnell und werkzeuglos miteinander verbunden werden.  
  • Aussparungen im Profil 5
    Das Profil kann partiell ausgespart werden, um Raum für einen nah am Wannenrand liegenden Siphon oder eine Leitung zu schaffen.
  • Smarte Mittenabstützung 6
    Der EasyLift-Wannenfuß wird zur Abstützung der Wannenmitte positioniert. Eine Schnur ermöglicht die Ausrichtung nach dem Einsetzen der Wanne.
  • Höhenverstellung 7
    Schnelle Höheneinstellung von 55 bis 190 mm.  
  • 30-jährige Qualitätsgarantie
    Unseren Qualitätsanspruch unterstreichen wir mit einer 30-jährigen Garantie - made in Germany.

Anwendungsbereich

  • für den Einbau von extra- & superflachen rechteckigen Duschwannen aus Mineralguss
  • geeignet für den bodengleichen oder teileingelassenen Einbau sowie für den Einbau mit einer Abmauerrung
  • bei der Montage von Mineralgusswannen muss gewährleistet sein, dass alle 60 cm ein tragender ­Auflagepunkt für den Montagerahmen vorhanden ist. Duschwannen mit nicht tragenden Verrippungen sind nicht ­geeignet. Die Duschwanne muss vom Hersteller für die Montage mit Wannenfüßen freigegeben sein.

Schwere Wannnen einfach schieben

Dank des speziell entwickelten Gleitbandes MEPA EasyMove kann die Wanne einfach über den Montagerahmen geschoben werden. Das ermöglicht eine leichte Handhabung der schweren Wanne, auch in sonst schwer zugänglichen Nischen. Der Wandwinkel kann – mittels der praktischen ­Klick­funktion – in das Profil eingesetzt werden und dient als ­Gegendruckpunkt beim Schieben der Duschwanne über den Montagerahmen.

Hohe Flexibilität – keine Hindernisse

Dank der werkzeuglos verstellbaren Eckwinkel bleibt der Eckbereich immer frei, sodass Abflussleitungen problemlos Platz finden. Bei Duschwannen mit glattem Untergrund können Hindernisse ohne Zubehör entlang der Seiten umgangen werden. Das Profil kann zudem partiell ausgespart werden, um Raum für einen nah am Wannenrand liegenden Siphon oder eine Leitung zu schaffen.

FAQ

Können die MEPA Montagerahmen auch mit einer Abmauerung verwendet werden?

Ja, die Abmauerrung wird dazu an den Anlagepunkte der schwarzen Eckwinkel befestigt. Beim Montagerahmen Mineralguss und beim Universalrahmen, in Verbindung mit einer Mineralgussduschwanne, wird die Beplankung hingegen direkt gegen das C-Profil ausgeführt.

Haben wir Ihre Frage beantwortet? Falls nein, nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wo kann man die maximale Belastung für Duschwannenfüße finden?

Die Belastung der Duschwannenfüße spielt bei der Maximalbelastung eher eine untergeordnete Rolle. Man muss das gesamte System betrachten. Hier ist der Untergrund bzw. die eingesetzte Wanne (Acryl/Stahl/Mineralguss) von größerer Relevanz. Daher sind keine pauschalen Angaben veröffentlicht. In der Regel ist die Schwachstelle die eingesetzte Wanne bzw. der Untergrund auf dem der Wannenfuß/Rahmen aufliegt. Diese geben zuerst nach bevor die Komponenten des Montagerahmen/Duschwannenfußes versagt.

Haben wir Ihre Frage beantwortet? Falls nein, nutzen Sie unser Kontaktformular.

Warum gibt es für Acrylwannen einen speziellen Montagerahmen?

Bei Acrylduschwannen ist es meistens so, dass die Unterseite der Wanne (Produktionsbedingt) starke Unebenheiten aufweist. Ein gerades Auflagenprofil von normalen Montagerahmen, würde dazu führen, dass der Wannenkörper statisch instabil aufliegt und sich unter Last bewegen kann. Daher ist der MEPA Montagerahmen für Acrylwannen (Art.-Nr. 150183) mit besonderen Abstützungen versehen, die solche Unebenheiten der Wannenunterseite automatisch ausgleichen. Der Wannenkörper wird so stabil und fest vom Montagerahmen getragen.

Haben wir Ihre Frage beantwortet? Falls nein, nutzen Sie unser Kontaktformular.

Warum gibt es für Mineralgusswannen einen speziellen Montagerahmen?

Mineralgusswannen sind langlebig, robust und pflegeleicht. Aber durch ihre solide Ausführung haben sie auch ein hohes Eigengewicht. Der Einbau einer solchen Duschwanne kann also durchaus zu einer schweren Angelegenheit werden, insbesondere bei großen Duschwannen. Bei leichteren, kleinformatigen (z. B. 900 x 900 mm) Mineralguss-Duschwannen kann die Duschwanne von oben auf den Montagerahmen gelegt werden – bei großformatigen (z. B. 1600 x 900 mm) Mineralguss-Duschwannen ist das schon schwieriger.

Daher hat MEPA mit dem Montagerahmen SF Mineralguss einen speziellen Rahmen entwickelt, über den sich die Wannen einfach schieben lassen, auch in sonst schwer zugänglichen Nischen wird das Setzen von Mineralgusswannen so erleichtert. Ein zusätzlich einsetzbarer Wandwinkel dient als Gegendruckpunkt beim Schieben der Duschwanne über den Montagerahmen.

Ebenfalls kann das C-Profil des Mineralgussrahmens punktuell geöffnet/ausgesparrt werden um so z.B. Leitungen oder Siphons zu umgehen.

Haben wir Ihre Frage beantwortet? Falls nein, nutzen Sie unser Kontaktformular.

Warum muss bei dem Einbau eines Montagerahmens darauf geachtet werden, dass min. 1-2 mm Abstand vom Wannenrand eingehalten werden?

Der Abstand von 1-2mm zum Wannenrand dient der Reduzierung der Körperschallübertragung. Berührt der Montagerahmen nicht unmittelbar den Wannenrand werden so unnötige Schallbrücken vermieden. Dieser Abstand wird bei den MEPA Montagerahmen SF Universal und Acryl durch die mitgelieferten Abstandshalter sichergestellt. Diese sind ca. 2 mm dick und aus weichem Kunststoff - so werden die Montagerahmen und die Duschwanne schallschutztechnisch voneinander getrennt.

Bei Mineralgusswannen gibt es den klassischen Wannenrand wie bei Stahl- und Acrylduschwannen nicht.

Haben wir Ihre Frage beantwortet? Falls nein, nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wozu dient die zusätzliche Abstützung „Easy Lift“?

Beim Einbau von Duschwannen muss der Wannenkörper zur Vermeidung von Absenkungen nicht nur seitlich, sondern auch mittig unterstützt werden. Wenn dies ohne Zuhilfenahme von Bauschaum geschehen soll, stellt sich dabei die Frage: Wie können die hierzu erforderlichen Einstellungen vorgenommen werden, wenn der Raum unterhalb der Wanne nicht mehr zugänglich ist (bei Estrichaussparung)? Dies kann mit dem MEPA EasyLift erreicht werden, dieser wird von unten gegen die Wanne geklebt (bei Acryl geschraubt) und die beiliegende Kordel durch das Abflussloch der Wanne gelegt. Anschließend wird die Duschwanne final eingesetzt und der Installateur zieht an der Schnur, dann fährt der EasyLift-Wannenfuß nach unten aus, bis eine feste Verbindung zwischen Wannen- und Fußboden erreicht ist. Abschließend wird die Kordel gekützt und der Ablauf angeschlossen.

Der EasyLift-Wannenfuß ist höhenverstellbar von 55 bis 190 mm und gehört zum Lieferumfang der MEPA-Montagerahmen SF (Rechteck und 5-Eck/ ¼- Kreis) für Duschwannen aus Stahl, Acryl und Mineralguss.

Haben wir Ihre Frage beantwortet? Falls nein, nutzen Sie unser Kontaktformular.

Produkte

Montagerahmen SF Mineralguss

für den Einbau von schweren extra- & superflachen rechteckigen Mineralgussduschwannen von
700 x 700 bis 1200 x 1200 mm.

zum Produkt

Montagerahmen SF Mineralguss XL

Montagerahmen für den Einbau von schweren extra- & superflachen rechteckigen Mineralgussduschwannen von 700 x 700 bis 1200 x 1800 mm.

zum Produkt

Alternative Produkte

Montagerahmen SF Universal

für den Einbau von extra- & superflachen rechteckigen Duschwannen aus Stahl, Acryl, Mineralguss von 700 x 700 mm bis 1200 x 1200 mm

zum Produkt

Montagerahmen SF Acryl

für den Einbau von extra- & superflachen rechteckigen Duschwannen aus Acryl von 700 x 700 bis 1200 x 1200 mm.

zum Produkt

Montagerahmen SF Universal XL

für den Einbau von extra- & superflachen rechteckigen Duschwannen aus Stahl, Acryl, Mineralguss von 700 x 700 bis 1000 x 1800 mm.

zum Produkt

Montagerahmen SF Rechteck 150/180

für den Einbau von extra- & superflachen rechteckigen Duschwannen aus Stahl, Acryl, Mineralguss von 700 x 700 bis 1500 x 1800 mm.

zum Produkt

Weitere Informationen

Montagevideos

mehr

Garantie

mehr

Kontakt

mehr

Wanneneinbau­kompass 2.0

mehr


Seminare

mehr

Downloads

Prospekte

mehr

Montageanleitungen

mehr

Passlisten für Duschwannen

mehr

Wanneneinbau-Technik von MEPA

  • Aufeinander abgestimmte Kompo­nenten für eine fach­gerechte und schalldämmende Installation nach den ­allgemein anerkannten Regeln der Technik
  • Entwickelt mit über 50 Jahren Erfahrung und Kompetenz für den Sanitärbereich
  • Mit höchstem Qualitätsanspruch