Wir brauchen Dich!

Damit Sie unsere Dienste wie den Profi-Chat, Webinar-Anmeldung oder Video-Bereich nutzen können, müssen unsere Partner entsprechende Cookies speichern. Mit Ihrem OK, stimmen Sie dem zu. Uns helfen Sie damit bei dem Ausbau unserer Webseite, da wir u. a. mit Hilfe von Google Analytics sehen können welche Bereiche optimiert werden müssen. So können wir Sie auch in Zukunft optimal über wichtige Branchenentwicklungen und Produktneuheiten informieren. Hier finden Sie die Details zu unseren Cookies, Statistiktools und Diensten.(Datenschutzerklärung) Vielen Dank und viel Spaß auf mepa.de.

Datenschutz
MEPA Profi Chat

Sie sind hier: Home / Service / Presse / Vorwandinstallation

UP-Spülkästen Sanicontrol A31/B31

Qualitätsprodukte mit zuverlässiger Ablauflaufventiltechnik und einfacher Nachrüstbakeit mit automatischer WC-Hygienespülung

Die im MEPA-Vorwandsystem „VariVIT“ vormontierten UP-Spülkasten „Sanicontrol A 31“ und „Sanicontrol B 31“ zeichnen sich durch eine qualitativ hochwertige, montagefreundliche Ausstattung sowie eine funktionssichere, langlebige Ablaufventiltechnik aus und werden von MEPA mit einer 10-jährigen Installateurgarantie angeboten.

Während „Sanicontrol A 31“ für eine mechanische Betätigung von vorne und die klassische Vorwand-Bauhöhe von 120 cm konzipiert wurde, bietet „Sanicontrol B 31“ eine Betätigung wahlweise von oben oder von vorne. Hierdurch ist „Sanicontrol B 31“  der ideale Spülkasten, wenn das MEPA-Vorwandsystem „VariVIT“ unterhalb des Fensters oder zur individuellen Badgestaltung mit niedrigen Bauhöhen von 85 cm oder 100 cm eingesetzt wird.

Bei den beiden Spülkästen mit einheitlichem Innenleben ist der Wasseranschluss mit integriertem Eckventil und Panzerschlauch bereist werkseitig komplett vormontiert und anschlussfertig. Sämtliche Bauteile sind leicht zugänglich, so dass Servicearbeiten vereinfacht werden.

Sehr vorteilhaft auch: Dank modularer Bauweise können die UP-Spülkästen jederzeit mit der automatischen WC-Hygienespülung „Sanicontrol 1062“ nachgerüstet werden. Durch Austausch der entsprechenden Baugruppe via Plug & Play erfolgt dies schnell und einfach.

Die Spülmenge ist bei den UP-Spülkästen auf 6 / 3,5 Liter voreingestellt, kann aber durch einfaches Einstellen am Ablaufventil auf 7,5 / 4 Liter erhöht werden.

Einen hohen Komfort bieten die beiden Spülkästen auch im Schallschutz. Die in der DIN 4109 und VDI 4100 geforderten Werte werden nicht nur für den einfachen, sondern auch für den gehobenen Schallschutz sicher eingehalten. Entsprechende Schallschutzgutachten vom Fraunhofer Institut für Bauphysik liegen vor.

Abgerundet werden die Vorteile der beiden Spülkästen durch eine große Auswahl formschöner und hochwertiger Betätigungsplatten aus Kunststoff, Edelstahl und Glas der Serien „MEPAzero“, „MEPAorbit“ und „MEPAsun“, die zu einer attraktiven Badgestaltung beitragen.

Je nach ausgewählter Betätigungsplatte kann die Spültechnik bei beiden Spülkästen mit wassersparender 2-Mengentechnik oder mit Start/Stopp-Technik betrieben werden.

Der UP-Spülkasten „Sanicontrol A31“ ist zudem kompatibel mit den ebenfalls von MEPA stammenden barrierefreien WC-Spülautomatiken „Sanicontrol 1061 und „Sanicontrol 1065“, die eine Spülauslösung vom Stützklappgriff mit E-Taster bzw. kabellos mit Funk-Taster ermöglichen.

Die Spülkästen „Sanicontrol A 31“ und „Sanicontrol B 31“ sind vormontiert in den „VariVIT“ WC-Elementen erhältlich, die in drei unterschiedlichen Bauhöhen zur Verfügung stehen.

Nachrüstung mit der automatischen WC-Hygienespülung „Sanicontrol 1062“ per Plug & Play


30.11.15 09:20


Pressebericht im Word-Format und druckfähige Bilder als Download in einer ZIP-Datei:
Presseinfo_Vorwandinstallation_UP-Spuelkaesten.zip4.2 M

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere PR-Agentur:

Lutz Fälker Public Relations
Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Am Eigenbach 25
42113 Wuppertal

Telefon: +49 (0)202 30965 00
Telefax: +49 (0)202 30965 0

E-Mail: pr@faelker.com