Wir brauchen Dich!

Damit Sie unsere Dienste wie den Profi-Chat, Webinar-Anmeldung oder Video-Bereich nutzen können, müssen unsere Partner entsprechende Cookies speichern. Mit Ihrem OK, stimmen Sie dem zu. Uns helfen Sie damit bei dem Ausbau unserer Webseite, da wir u. a. mit Hilfe von Google Analytics sehen können welche Bereiche optimiert werden müssen. So können wir Sie auch in Zukunft optimal über wichtige Branchenentwicklungen und Produktneuheiten informieren. Hier finden Sie die Details zu unseren Cookies, Statistiktools und Diensten.(Datenschutzerklärung) Vielen Dank und viel Spaß auf mepa.de.

Datenschutz
MEPA Profi Chat

Sie sind hier: Home / Service / News Übersicht

VariVIT WC-Elemente im berühmten Bauhausgebäude Dessau

Datum: 2016

Objekt: Neue WC-Anlagen mit strengen gestalterischen Vorgaben

 

Produkte: 

8 VariVIT WC-Elemente mit UP-Spülkästen Sanicontrol A31 und Betätigungsplatten MEPAorbit 

 

Kurzbeschreibung: 

In dem unter Denkmalschutz stehenden und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Gebäudekomplex der Stiftung Bauhaus Dessau ergab sich die Notwendigkeit, die Kapazität der WC-Anlagen zu erweitern.

Aus Platzgründen wurde hierfür ein ehemaliger Werkstattraum ausgewählt, der sich für eine Umnutzung anbot, aber mit bauzeitlichen Oberflächen ebenfalls unter Denkmalschutz steht. Da bauliche Veränderungen in dem Raum nur eingeschränkt vorgenommen werden konnten, wurde eine Raum-Im-Raum-Konstruktion mit insgesamt acht WC-Kabinen realisiert, die sich den Qualitätsansprüchen des Bauhauses entsprechend zeitgemäß und zurückhaltend präsentiert.

Zur Vorwandinstallation wurde das MEPA VariVIT System mit den vormontierten UP-Spülkästen Sanicontrol A31 eingesetzt. Das Besondere daran: Die Vorwandelemente wurden nach der Beplankung nicht verfliest, sondern mit einer Tischler-Oberfläche aus mineralischem Verbundwerkstoff verkleidet.

Strenge Vorgaben wurden auch für die Betätigungsplatten formuliert, denn auch diese sollten den Prinzipien des Bauhaus-Designs Rechnung tragen. Die Wahl fiel deshalb auf die Betätigungsplatten MEPAorbit, die sich durch eine puristische Formgebung mit ausgeprägt klarer, gradliniger Linienführung auszeichnen. Der Bauhaus Sachlichkeit folgend wurden diese zudem mit Hilfe eines MEPA-Montagerahmens flächenbündig zur Verkleidung eingebaut. Die hierfür erforderliche Ausfräsung der Verkleidung erfolgte millimetergenau ohne sichtbare Schnittkanten.


16.01.17 23:42